Saison 2016 / 2017

Abschlusstabelle Saison 2016 / 2017

28.05.2017

Saisonabschluss verpatzt

 

Unser Team wollte eine schlechte Saison mit einer ordentlichen Leistung abschließen. Leider gelang das an diesem Sonntag nur teilweise.

 

Die ersten fünfzehn Minuten konnten die Zuschauer das schöne Weitter genießen, ohne Angst zu haben, etwas zu verpassen. Es geschah nämlich nicht viel Sehenswertes. Beide Teams kamen nicht so recht vor das Tor des Gegners. Erst als Dennis Herbig seinen Gegenspieler zweimal in einer Situation foulte entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Der verwandelte Strafstoß bedeutete die Führung für die Altenwalder. Kurze Zeit später dann der zweite Treffer für die Gastgeber. Der Torschütze Malte Schüler konnte mit einem Distanzsschuss den zweiten Treffer für sich verbuchen. Bis zur Halbzeit geschah nichts mehr. Kurz nach der Halbzeit wurde Alexander Haut vom gegenerischen Torwart gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marius Merenz. Unser Team hatte kurze Zeit später den Ausgleich auf dem Fuß. Marco Schildt scheiterte jedoch knapp. Unser Team versuchte nun das Spiel geordnet anzugehen. Dies missglückte jedoch vollkommen. Haarsträubende individuelle Fehlern im Spielaufbau bescherten dem Gegner viele gute Tormöglichkeiten. Die Gegentore für unser Team passierten nach dem gleichen Muster. Unser Team versuchte sich im geordneten Spielaufbau, vergass dabei aber die Vorwärtsbewegung. Das Pressing der Altenwalder verursachte bei unserem Team immer wieder Ballverluste. Die Ballgewinne für die Gastgeber wurden durch schnelle Vorwärtsbewegung genutzt. So konnte sich Georg Gardlo ingesamt fünfmal in die Torschützenliste eintragen. Tom Winkler durfte sich über einen erzielten Treffer freuen. Dennis Herbig traf für unser Team noch per Elfmeter.

 

Trotz der langen Saison und der durchgemischten Mannschaft darf eine solche Leistung nicht passieren!

21.05.2017

Erster Saisonsieg - endlich!

 

Am heutigen Sonntag war unsere Mannschaft bei den Sportfreunden aus Sahlenburg zu Gast. Bei sommerlichen Temperaturen benötigte unser Team gute zehn Minuten um in das Spiel zu finden. In der 10. Minute konnte sich das neuformierte Mannschaft um das Trainerteam Meyer und Sgryska endlich für die Arbeit in den letzten Wochen belohnen, wenn auch unter gütiger Mithilfe des Gegners. Eine Freistoßflanke von Norman Herbig wurde vom Gegner in das eigene Tor gelenkt. Das Tor gab unserer Mannschaft nötige Sicherheit und Selbstvertrauen. In der 24. Spielminute konnte ein, durch Pressing verursachter Ballgewinn von Marco Schildt zum 0:2 abgeschlossen werden. Dabei umkurvte Marco Schildt den Torwart und netzte in das leere Tor ein. Den finalen Pass gab zuvor Alexander Haut. Sahlenburg wurde in der ersten Halbzeit nur nach Standardsituationen gefährlich. So ging es mit einer beruhigenden Führung in die Halbzeit. Gleich nach der Halbzeit kam die Heimmannschaft durch ein Elfmetertor zum Anschlusstreffer. Viele Zuschauer dachten jetzt wahrscheinlich, dass unser Team nun nervös wird und auseinanderbricht. So kam es aber nicht. Mit einem Doppelschlag in der 50. und 51. Spielminute konnte man auf 4:1 erhöhen. Beim 3:1 wurde die Sahlenburger Mannschaft von einem langen Ball überrascht. Der durchstartende Schildt schloss sicher freistehend vor dem Tor ab. Dem 4:1 konnte Schild dem letzten Mann des Gegners den Ball abluchsen.  Erneut behielt Schildt freistehend vom Torwart die Nerven. Sahlenburg versuchte nun nochmal alles. Jedoch fehlte es den Sportfreunden an Präzession beim Torabschluss oder unsere Mannschaft konnte dank einer kämpferischen vorbildlichen Leistung die Angriffe abwehren. Die Vorentscheidung fiel dann in der 65. Spielminte. Eine Kontersituation wurde vom heute überragend effizienten Schildt zum 5:1 abgeschlossen. Der Passgeber war Norman Herbig. Auch wenn Sahlenburg im Anschluss nicht aufgab, war unser Team am Ende der verdiente Sieger. Nach dem Schlusspfiff spürte man die Erleichterung den ersten Dreier der Saison eingefahren zu haben. Das nächste und auch letzte Spiel findet nächsten Sonntag in Altenwalde statt.

 

14.05.2017

Ohne Chance gegen Basbek

 

Gegen die Mannschaft aus dem Hemmorer Ortsteil Basbek sah unsere Mannschaft kein Land. Am Ende konnten die Gastgeber 9 Tore erzielen. Unser Team blieb ohne Torerfolg. Die beste Chance auf einen Torerfolg hatte hierbei noch Alexander Haut. Haut verzog aber aus wenigen Metern.

07.05.2017

Erneut viele Gegentore

 

Gegen die TSG Nordholz hatte unsere Mannschaft keinerlei Chance auf Erfolg. Am Ende konnten die Gastgeber 8 Tore erzeielen. Unser Team blieb ohne Torerfolg.

30.04.2017

Erneut verloren

 

Auch gegen Germania Cadenberge konnte nichts Zählbares verbucht werden. Am Ende stand es 0:4.

23.04.2017

Acht Gegentore eingefangen

 

Die neu zusammengestellte Mannschaft trat am vergangenen Sonntag gegen die SG Bülkau-Steinau-Odisheim an. Die Truppe um Trainer Niehaus trat von Anfang an engagiert und spielfreudig auf und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer den Ton auf dem Platz angeben sollte. Wie im Hinspielbericht ersparen wir uns eine ausführliche Berichterstattung zu den einzelnen Treffern und verweisen auf die Videomitschnitte, zu sehen unter fupa.net. Am Ende konnten die Gastgeber ingesamt 8 Tore erzielen. Unserer Mannschaft blieb ein Erfolgsergebnis in Form eines erzielten Treffers verwehrt.

09.04.2017

Erneute Spielabsage

 

Kurzfristige Absagen und viele verletzte Spieler sorgten dafür, dass erneut keine Mannschaft zusammengestellt werden konnte. Das Spiel gegen den SC Hemmoor musste daher abgesagt werden. Das Spiel wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für den SC Hemmoor gewertet.

02.04.2017

Spielabsage

 

Das Spiel gegen den SV Bornberg musste kurzerhand abgesagt werden. Dem SV Bornberg wurden 3 Punkte und 5:0 Tore zugesprochen.

26.03.2017

Tabellenführer zeigte sich torhungrig

 

Es war das zu erwartende schwere Spiel. Die Gäste aus Groden machten von Beginn an deutlich, warum sie bisher eine weiße Weste besitzen. Sie setzten unser Team, das wieder Mal auf einige Spieler verzichten musste, früh unter Druck und wollten schnell für klare Verhältnisse sorgen. Groden erspielte sich im Spielverlauf viele Einschussmöglichkeiten, die aber ungenau abgeschlossen wurden. Dem Dauerdruck der Gäste geschuldet, unterliefen bei 4 bzw. 5 Gegentoren individuelle Fehler. Schlussendlich ging das Spiel 0:8 (0:4) aus. Groden setzt somit seine Siegesserie fort.

19.03.2017

Gegen Duhnen eine Halbzeit gut mitgehalten

 

Unsere Mannschaft hielt eine Halbzeit lang im Dauerregen gut mit. Keeper Finn Jöster konnte in der ersten Hälfte einen Elfmeter parieren. Zur Halbzeit stand es torlos 0:0. Im Dauerregen konnten die Duhner in der zweiten Halbzeit entscheidende Zweikämpfe für sich entscheiden und Torchancen kre­ie­ren. Am Ende musste sich unser Team mit 3:1 geschlagen geben. Torschütze auf Seiten unseres Teams war Falk Krause. Das Bild zeigt das schwere Geläuf, welches im Dauerregen ordentlich strapaziert wurde.

16.03.2017

Otterndorf zeigte sich mutiger

 

Unsere Mannschaft musste leider wieder verletzungsbedingt und arbeitsbedingt auf einige Spieler verzichten. Trotzdem wollte man sich gut präsentieren. Der Tabellennachbar aus Otterndorf zeigte ab der ersten Minute eine gute und engagierte Leistung. Unsere Mannschaft sah sich vielen Offensivaktionen der Otterndorfer ausgesetzt. Unser Keeper Marc Ruhf konnte sich in der ersten Hälfte mehrmals mit tollen Paraden auszeichnen. Bis zur Halbzeit konnte unser Team ein torloses Remis als zwischenzeitliches Erfolgserlebnis verbuchen. Nach der Halbzeit belohnten sich die Gäste aus Otterndorf dann für ihren Aufwand. Drei Tore aus dem Spiel und ein Elfmeter bescherten das Endergebnis von 0:4.

13.11.2016

Unverdient verloren

 

Unser Team musste sich gegen die Mannschaft aus Hechthausen knapp mit 1:0 geschlagen geben. Trainer Alexander Haut sah einen engagierten Auftritt seines Teams. Unser Team hatte in den ersten 45 Minuten die besseren Gelegenheiten, scheiterte aber am gut aufgelegten Keeper der Gastgeber. In den zweiten 45 Minuten verflachte das Spiel etwas. Marco Schildt hatte die beste Chance auf Seiten unseres Teams. Die Gastgeber konnten eine Standartsituation nutzen um den entscheidenden Treffer zu erzielen. Ein Freistoß wurde nicht entscheidend geklärt. Ein Spieler der Tura stand goldrichtig und staubte den Ball aus kurzer Distanz ab.

30.10.2016

Halbe Stunde mitgehalten

 

Gegen die starke Mannschaft aus Hollnseth konnte unser Team eine halbe Stunde gut mithalten. Dann stellten die Hollener ihre Klasse  unter Beweis und zeigten teils ansprechende Spielzüge. Am Ende konnten die Hollener insgesamt 8 Tore erzielen.

23.10.2016

Viele Gegentore im Heimspiel

 

Am heutigen Sonntag war die TSG Nordholz zu Gast in Altenbruch. Wieder einmal hatte unsere Mannschaft arge Personalprobleme. Ohne Unterstützung der eigenen zweiten Herren hätte man an diesem Sonntag keine Mannschaft auf dem Platz bekommen. Den wenigen Zuschauern, die an diesen Sonntag den Weg zum Altenbrucher Sportplatz gefunden hatten, bot sich das gleiche Bild wie in den letzten Wochen. Eine instabile Mannschaft, die beim ersten Tor einbricht und in er zweiten Halbzeit untergeht. Der TSG aus Nordholz langte eine durchschnittliche Leistung um 12:0 zu gewinnen. Zur Halbzeit stand es 0:4. In der zweiten Halbzeit zeigte sich deutlich, warum man nahezu in jedem Saisonspiel sportlich unterlegen ist. Fehlende Einsatzbereitschaft/-freude. Fehlende Laufbereitschaft. Im gesamten Spiel fand unsere Mannschaft nur einige Mal den Weg über der Mittellinie. Letztendlich konnte man einen nennenswerten Torschuss im gesamten Spielverlauf für sich verbuchen.

 

Vielen Dank an B. Schwarz für seinen zur Verfügung gestellten Bericht!

16.10.2016

Erneut verloren

 

Auch gegen Germania Cadenberge konnten keine Punkte eingeholt werden. Die Germanen gingen nach einen Freistoß in Führung. Eine Abseitsfalle klappte nicht und der Spieler der Germanen konnte den Ball einköpfen. Das zweite Tor fiel aus dem Getummel heraus. Ein Schuss ging knapp an Torwart Ruhf vorbei ins lange Eck. Dem dritten Treffer ging der Elfemterpfiff voraus. In der zweiten Halbzeit konnten die Germanen noch drei weitere Treffer erzielen. Unsere Mannschaft ergab sich ihrem Schicksal und hätte mit etwas Pech weitere Treffer kassieren können. Unsere Mannschaft konnte zwischendurch und irgendwie zwei Treffer erzielen. Endstand 6:2.

09.10.2016

Beim Schützenfest untergegangen

 

Eine arg dezimierte Mannschaft trat am vergangenen Sonntag gegen die SG Bülkau-Steinau-Odisheim an. Die Truppe um Trainer Niehaus trat von Anfang an bissig und spielfreudig auf und ließ keinen Zweifel aufkommen, wer den Ton  auf dem Platz angeben sollte. Bei der Vielzahl der Tore ersparen wir uns eine ausführliche Berichterstattung zu den einzelnen Treffern und verweisen auf die Videomitschnitte, zu sehen unter fupa.net. Während die gegnerischen Zuschauer den Countdown bis zum zehnten Tor zelebrierten, ergab sich unser Team über weite Strecken und zeigte eine herzlose Leistung.

 

Endstand 0:10!

02.10.2016

Spielabsage

 

Kurzfristige Absagen und viele verletzte Spieler sorgten dafür, dass keine Mannschaft zusammengestellt werden konnte. Das Spiel in Hemmoor musste daher abgesagt werden. Das Spiel wurde mit 5:0 Toren und 3 Punkten für den SC Hemmoor gewertet.

25.09.2016

Spielabbruch

 

Das Spiel gegen den SV Bornberg wurde kurz vor Ende der regulären Spielzeit vom Schiedsrichter abgebrochen! Zur Zeit des Spielabbruches führte Bornberg mit 5:4.

17.09.2016

Bessere Leistung - keine Punkte

 

Gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter aus Groden konnte unsere Mannschaft lange Zeit das Spiel offen gestalten. Bis zu 90. Minute führten die Gastgeber mit 1:0 ehe Andreas Klock das Spiel in der letzten Minute endgültig entschied. Trainer und Spieler waren trotz Niederlage nicht unzufrieden mit dem Spielverlauf.

11.09.2016

Gegen Duhnen untergegangen

 

Wer auf Fortsetzung des leichten Aufwärtstrends gehofft hatte, wurden an diesem Tag bitterlich enttäuscht. Unsere Mannschaft ergab sich ihrem Schicksal und hatte am Ende noch Glück, nicht noch mehr Gegentreffer zu kassieren. Bis zur zwanzigsten Spielminute sahen die Zuschauer ein ereignisloses Spiel ohne wirkliche Höhepunkte. Als ob ein Schalter umgelegt wurde, veränderte sich das Spiel nach der zwanzigsten Spielminute komplett. Die Duhner konnten schnell drei Tore erzielen und spielten von dort an ihren Stiefel runter. Obwohl die Duhner keineswegs in einen Rauch kamen, konnten die Gäste in den zweiten 45 Minuten mit Leichtigkeit fünf weitere Tore erzielen. Unser Team kam zum Ehrentreffer durch Marius Merenz. Die Duhner schwächten sich in den letzten Minuten durch eine Rote Karte selbst, was aber bei dem Spielstand keineswegs ins Gewicht fiel.

 

Ganz schlimmer Auftritt unserer Mannschaft!

04.09.2016

Trotz Chancenplus nur einen Zähler mitgenommen

 

Eine teilweise zähe Begenung sahen die Zuschauer an diesem Sonntag in Otterndorf. Unser Team hatte während der 90. Minuten leichte spielerische Vorteile. Die Otterndorfer standen meist tief und versuchten über Konter ans Ziel zu kommen. In den ersten 45 Minuten hatte Nils Schubart die beste Chance auf unserer Seite. Nach schönen Solo von Alex Haut legte dieser auf den besserposionierten Schubert ab. Schubart verzog jedoch komplett und so ging es mit einem 0:0 in die Kabine.

Das Spiel blieb auf nach der Halbzeit über lange Strecken zerfahren. Wie auch in der ersten Halbzeit hatte unser Team die klareren Tormöglichkeiten. Nils Schubart war es, der einen Kopfballaufsetzer gut platzierte. Noch besser war die anschließende Parade des Otterndorfer Schlussmannes, der den Ball zu Ecke klären konnte. Zehn Minuten vor dem Ende hätte erst Falk Krause, dann der eingwechslte Daniel Ortega die Partie entscheiden können. Beide scheiterten am Schlussmann der Otterndorfer. Auf Seiten der Hausherren hatte Sebastian Reuter die beste Chance. Aus abseitsverdächtiger Position vergab er nach Flanke von der Außenbahn. So blieb es nach 90 Minuten beim torlosen Remis.

 

26.08.2016

Wende verpasst

 

Das Spiel gegen Hechthausen sollte nach den herben Niederlagen eine Wende einleiten. Personell konnte Trainer Steffens aus dem Vollen schöpfen. Der wiedergenesene Sascha Herbig rotierte in die Startelf.

 

Die Gäste aus Hechthausen konnten nach neun Minuten in Führung gehen. Ein direkter Freistoß konnte von Torwart Ruhf nur mangelhaft abgewehrt werden (Video unten!). Die frühe Führung schockte unser Team nicht und unser Team begann sich ein leichtes spielerisches Übergewicht zu erarbeiten. Unser Team belohnte sich aber erst kurz vor der Halbzeit für den geleisteten Einsatz. Ein schöner Angriff über die Seite vollendete Sascha Herbig nach Flanke von Alex Haut mit einem Flugkopfball. Tura hatte bis zur Halbzeit nur noch eine ernstzunehmende Torchance. Der Schuss war aber zu unplatziert.

 

Nach der Halbzeit entwickelte sich eine rassige Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste aus Hechthausen konnten wieder als erste etwas Zählbares verbuchen. Unser Team verlor den Ball in der Vorwärtsbewegung und die Gäste schalteten schnell um. Marco Schildt senste am Ball vorbei und der Spieler von Tura musste den Ball nur noch ins Tor schieben. Zehn Minuten später dann der erneute Ausgleich. Nach schöner Vorarbeit von Marius Merenz entwischte Nils Schubart zwei Gegenspielern und versenkte den Ball gezielt im Tor. Nach dem Tor spielten beide Team auf Sieg. Fünfzehn Minuten vor Ende der Partie profitierten die Gäste von der Fahrlässigkeit unserer Mannschaft. Mo Sadok-Cherif ging im Strafraum zu ungestüm im Zweikampf zu werke und Schiedsrichter Kostic zeigte auf den Punkt. Der Elfmeter wurde sicher verwandelt. Unsere Mannschaft versuchte zwar noch den erneuten Ausgleich zu erzielen, jedoch erfolglos.

 

Ein ausgeglichenes Spiel mit dem glücklicheren Sieger Hechthausen.

 

21.08.2016

Desolate Leistung ohne Mut und Esprit

 

Keine fünf Minuten waren gespielt, da konnte der Gegner ein erstes Mal jubeln. Unser Team versuchte zwar das Spiel weiterhin konzentriert anzugehen, doch erneut wurde fast jeder Fehler in der Defensive bestraft. Das fehlende Selbstvertrauen gepaart mit haarsträubenden individuellen Fehlern bescherten dem Gegner viele gute Tormöglichkeiten. Man merkt, dass die desolaten Leistungen der vergangenen Wochen Spuren hinterlassen haben. Die Gäste aus Hollen konnten ohne große Mühe ihr Torkonto nach oben schrauben und führten bereits mit 1:5 als Schiedsrichter Wübbow Zierow zur Halbzeit pfiff. Auch nach der Halbzeit änderte sich nicht viel. Die Mannschaft aus der Nähe von Lamstedt blieb torhungrig und konnte noch vier Tore erzielen. Unser Team erzielte jeweils ein Tor pro Halbzeit. Marius Merenz war für beide Tore zuständig.

 

Wer dachte, die schelchte Leistung der Vorwoche sei nicht mehr zu toppen wurde eines besseren belehrt.

14.08.2016

Katastrophale Phase leitet Niederlage ein

 

Die Liste der angeschlagenen Spieler wird von Woche zu Woche länger. Christian Haag musste sich angeschlagen abmelden. Zudem fehlten Marco Schildt, Mo Sadok-Cherif, Malik Sgryska und Stephan Roselius.

 

Unser Team versuchte das Spiel geordnet anzugehen. Dies missglückte jedoch von der ersten Minute an. Das fehlende Selbstvertrauen gepaart mit haarsträubenden individuellen Fehlern bescherten dem Gegner viele gute Tormöglichkeiten. Die Leistung der Altenwalder soll nicht geschmälert werden, jedoch war es an diesem Sonntag beängstigend einfach ein Tor gegen unser Team zu erzielen. Vernichtende Fehler in der Defensive leiteten beinah jedes Tor der Gäste ein. Die Gäste aus Altenwalde konnten so in den ersten 45 Minuten mit 1:6 in Führung gehen. Nach der Halbzeit zeigte unsere Mannschaft eine bessere Vorstellung, was aber auch das Mindeste war in dieser Situation. Die Hereinnahme von Björn Schwarz für den verletzten Dennis Drutjons wirkte sich positiv aus. Schwarz wusste das Spiel zu ordnen und in den richtigen Situationen das Umschaltspiel in Gang zu bringen. Unsere Mannschaft konnte noch zwei weitere Tore erzielen ehe die Weiß-Roten den Schlusspunkt in Form des siebten Tores setzen konnte.

 

Trotz der langen Verletztenliste und der ortsabwesenden Spieler darf  eine solche miserable Leistung nicht passieren!

07.08.2016

Beinah jeden Fehler bestraft

 

Trainer Steffens musste verletzungsbedingt auf Björn Schwarz verzichten. Zudem fehlten Mo Sadok-Cherif und Nils Schubart.

 

Das erste Saisonspiel begann vielversprechend. Unser Team stand in der Defensive gut und konnte nach schnellem Umschaltspiel einige Offensivakzente setzen. Nach gut zwanzig Minuten dann der erste Schock für unser Team. Der bis dato gut aufspielende Marco Schildt musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Kurz nach der Auswechselung von Marco Schildt wurde der Sahlenburger Jorge Dos Santos eingewechselt. Stand unsere Defensive bisher gut, brachte Dos Santos unsere Defensive komplett aus dem Konzept. Eine Minute nach der Einwechselung setzte sich Dos Santos energisch nach einer Ecke im Kopfballduell durch uns markierte so die Führung für die Sportfreunde. Kurz vor der Pause bekamen die Sportfreunde erneut eine Ecke zugesprochen. Nach der Ecke konnte unsere Defensive den Ball nicht entscheidend klären. Wieder war es Dos Santos, der sich mit engagiertem Einsatz den entscheidenden Vorteil verschaffen konnte und den Ball ins Tor stocherte. Unser Team hatte vor dem Rückstand zwei gute Chancen durch Daniel Brock. Beide Male stand der Torwart einem Torerfolg im Weg. Zudem hatte Marius Merenz die Chance zum Anschlusstreffer. Merenz bekam zu wenig Druck hinter den Ball und so konnte der Schlussmann den Ball sicher halten.

 

 Nach der Halbzeit drängten die Gäste aus Sahlenburg auf die Entscheidung. Der eingewechselte Andre Jünger konnte unsere Defensive immer wieder in Zweikämpfe verwickeln und schaffte so Freiräume für seine Kollegen. Eben einen solchen Freiraum konnten die Sportfreunde in der 60. Minute für das 0:3 nutzen. Innenverteidiger Dennis Drutjons konnte einen Schuss nur noch abfälschen und unser Keeper Ruhf musste ein drittes Mal hinter sich greifen. Das dritte Tor war der endgültige Genickbruch für unser Team. In den letzten dreißig Minuten brach unser Team beinah komplett ein und die Gäste nutzen beinah jede gefährliche Situation aus und konnten noch vier weitere Tore erzielen. Zu allem Übel verletzte sich unser Torwart noch und musste die letzte Viertelstunde mit Schmerzen durchhalten, da das Wechselkontingent aufgebraucht war. Der Ehrentreffer wurde nach gepfiffenem Handelfmeter durch Norman Herbig erzielt.

 

Die Niederlage fiel zu hoch aus und stellt ein verzehrtes Bild vom Spielverlauf dar. Leider kamen viele unglückliche Umstände zusammen.

 

21.07.2016

Testspiel

 

Unser Team verlor am Ende deutlich mit 0:9. Die Gastgeber konnten in den entscheidenden Situationen die Akzente setzen und zeigten eine erschreckende Effizienz vorm Tor. Unser Team hatte in der ersten Hälfte ein dutzend gute Chancen, verpasste es aber ein Tor zu erzielen. In der zweiten Hälfte hatte unser Team nichts mehr entgegen zu setzen und die Mannen des FC konnten nach belieben kombinieren.

 

Sportwoche in Spieka

15.07.2016

SG Steinau-Bülkau-Odisheim II

 

Gegen die zweite Vertretung der SG SBO tat sich unsere Mannschaft schwer. Die Mannschaft um Trainer Michael Otto überzeugte durch eine intensiv geführte Zweikämpfe und enorme Kopfballstärke im Zweikamof. Unser team konnte sich zwar immer wieder gute Torchancen erspielen, doch es fehlte die Kaltschnäuzigkeit an diesem Tag. Beste Chancen durch Sadok-Cherif, Buss und Daniel Brock wurden nicht genutzt. Erst ein Eigentor brachte die Führugn für unser Team. SBO hatte in den ersten 35 Minute die beste Chance auf ein Tor. Christian Haag und Alexander Haut standen sich gegenseitig im Weg und ein Spieler der SBO konnte alleine auf Keeper Dennis Drutjons zulaufen. Der Abschluss ging knapp am Kasten vorbei.

In den zweiten 35 Minuten flachte das Spiel ein wenig ab. Die Mannen um Trainer Otto spielten zwar gut nach vorne, doch ein gefährlicher Abschluss wollte nicht gelingen. Unser Team hatte zahlreiche gute Einschussmöglichkeiten, doch ein Tor wollte nicht gelingen. Marco Schildt und Sascha Herbig hatten die besten Chancen. Zweimal ging der Ball aus  weniger als fünf Metern am Kasten vorbei.

12.07.2016

TSG Nordholz

 

 

Gegen die spielstarken Nordholzer zeigte unser Team in den ersten 35 Minuten eine disziplinierte Leistung. Die Defensive stand gut und die Konter wurden teilweise sauber zu Ende gespielt. Eben ein solcher Konter wurde durch Björn Schwarz zum 1:0 abgeschlossen.

 

Die zweiten 35 Minuten begannen ähnlich. Unser Team nutzte einen Konter und Marius Merenz markierte das 2:0. Im Anschluss brach die Leistung unserer Mannschaft komplett ein und die Nordholzer konnten ihre Überlegenheit in 7 Tore ummünzen. Einen Treffer konnte unser Team kurz vor Ende der Partie erzielen. Endstand 3:7.

09.07.2016

SV Spieka

 

Gegen den Gastgeber musste sich unser Team am Ende deutlich mit 4:0 geschlagen geben. In der ersten Halbzeit konnte unser Team noch mithalten. Die Gastgeber konnten kurz vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit verließ unser Team mehr und mehr die Kraft und die Gastgeber konnten noch drei weitere Tore erzielen. Die besten Chancen auf unserer Seite ein Tor zu erzielen hatte Neuzugang Daniel Brock. Er scheiterte zweimal knapp.