Saison 2012 / 2013

I. Kreisklasse / Staffel I

Spielplan 2012 / 2013

Abschlusstabelle Saison 2012 / 2013

Turniersieger

 

Das Turnier in Sahlenburg konnte unsere 1. Herren überraschend gewinnen. Im Finale setzte sich das Team gegen den Kreisligisten Wanna / Lüdingworth durch.  

 

Das erste Spiel der Vorrunde am Freitag konnte unser Team mit 1:0 gegen die dritte Herren der SFS gewinnen. Für eine erste kleine Überraschung sorgte unser Team am zweiten Turniertag als man gegen den Kreisligisten von Rot-Weiß Cuxhaven mit 1:0 gewinnen konnte. Im Spiel gegen den TSV Otterndorf langte ein Punkt zum Weiterkommen. Dieses Ziel konnte durch ein 0:0 erreicht werden. Leider musste Trainer Wolfgang Blümel zwei Spieler verletzt auswechseln. Erst erlitt Sven Schmidt bei einem Kopfballduell eine Platzwunde und dann musste auch Alex Haut mit Nasenbluten ausgewechselt werden. Ihm knallte der Ball nach einem Pressschlag ins Gesicht. Zur Sicherheit lies man Sven Schmidt mit einem RTW ins Krankenhaus bringen. Wir wünschen beiden Spielern schnelle Genesung.

Im letzten Gruppenspiel musste sich unser Team das erste Mal geschlagen geben. Gegen den späteren Finalgegner der SG Wanna / Lüdingworth stand es nach 30 Minuten 0:2.

 

Das Halbfinalspiel gegen den TSV Osterbruch konnte souverän mit 3:0 gewonnen werden ehe man im Finale erneut der SG Wanna / Lüdingworth gegenüber stand. Im zweiten Halbfinale konnte sich die SG im Elfmeterschießen gegen die SFS I durchsetzen.

Im Finale hatte die SG etwas mehr Spielanteile und ging folglich mit 1:0 durch Jens Bochmann in Führung. Unsere Mannschaft konnte nach einer Standardsituation den Ausgleich erzielen. Ein schön getretener Freistoß von Tim Schönwald wurde von Claas Küther per Kopf ins Tor verlängert. Da sich an dem Ergebnis bis zum Schluss nichts mehr änderte, musste auch dieses Finale im Elfmeterschießen entschieden werden. Die SG vergab ihren zweiten Elfmeter und Keeper Olaf Manies, der den Stammkeeper Dennis Drutjons vertrat, konnte den dritten Elfmeter halten. Unsere Schützen bewiesen gute Nerven und nicht ein Elfmeter wurde vergeben. So konnte unsere 1. Herren ein wenig überraschend den Turniersieg feiern.

 

!Einige Bilder stehen im internen Bereich zur Verfügung!

Das Video des Elfmeterschießens seht ihr unten.

 

Highlight der Vorbereitung

 

Das Highlight der diesjährigen Vorbereitung war das Spiel am 04. August gegen die U-18 Jugend von Werder Bremen. Das Spiel endete nach 90. Minuten mit 8:1 für Werder Bremen.

 

Ein wenig überraschend ging unser Team mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoß war es Daniel Grave, der einen energischen Kopfball in die Maschen schlug. Anschließend sahen die rund 250 Zuschauer das erwartete Spiel. Die Bremer ließen geschickt den Ball laufen und kamen zu zahlreichen Torchancen. Unsere Mannschaft hielt zwar tapfer dagegen, musste der Überlegenheit der Gäste aber nachgeben und so stand es zur Pause bereits 1:6. In der zweiten Halbzeit ließen es die Gäste ein wenig ruhiger angehen und am Ende stand es 1:8. Zum Zeitungsartikel...

Unsere Mannschaft möchte sich auf diesem Wege bei den fleißigen Helfern bedanken, die neben dem Platz aktiv waren. Zudem möchten wir Kai Steffens danken, der durch sein Wirken im Vorwege dieses Spiel möglich machte.

11.08.2012

Testspiel gewonnen

 

In einem letzten Härtetest konnte unsere 1. Herren mit 6:2 gegen die Bezirksligareserve der SG Ihlienworth / Neuenkirchen gewinnen. Zur Halbzeit führte unsere Mannschaft bereits mit 5:1. In die Torschützenliste konnten sich Phillip Born, 2 x Daniel Grave, Björn Schwarz, Christian Haag und Tim Schönwald eintragen.

19.08.2012

Saisonauftakt missglückt

 

Das erste Saisonspiel unserer 1. Herren gegen den Nachbarn aus Groden endete nach 90 Minuten mit 0:1 für die Gäste. Am heißesten Tag des Jahres kam das Spiel aufgrund der hohen Temperaturen nur schleppend in Gang. So ergaben sich in den ersten Minuten keine nennenswerten Torchancen. Nach einer Viertelstunde konnten die Gäste den Druck etwas erhöhen. Nach einem Einwurf in Höhe des Strafraums konnte unsere Mannschaft den Ball nicht entscheidend klären und ein Grodener konnte den Ball zur 0:1 Führung abstauben. In der Folgezeit hatte Phillip Born den Ausgleich auf dem Fuß. Eine Abseitsfalle der Grodener funktionierte nicht und so tauchte Born plötzlich alleine vor dem Keeper der Gäste auf. Sein Schuss verfehlte das Tor jedoch knapp. Kurze Zeit später scheiterte Tim Schönwald mit einem Freistoß am glänzend reagierenden Torwart der Grodener. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel vor sich hin und keine Mannschaft konnte noch gelungene Offensivaktionen zeigen.

Die Anfangsphase der zweiten Hälfte verlief ohne größere Aufreger. Unsere Mannschaft konnte man das Bemühen nicht absprechen, jedoch fehlte die richtige Durchschlagskraft in der Offensive. Ein schnell ausgeführter Freistoß auf Phillip Born und sein anschließender Schuss konnte der Gästetorwart zur Ecke lenken. Auch nach einer Gelb-Roten Karte für einen Grodener Spieler konnte unser Team die Überzahl nicht richtig ausnutzen. In der Schlussphase bekam unser Team noch mal einen Freistoß aus zwanzig Metern Entfernung zugesprochen. Tim Schönwald zog ab und der Ball rauschte wenige Zentimeter am Tor vorbei. So blieb es nach 90 Minuten beim 0:1 für die Gäste.

26.08.2012

Verdienter Punktgewinn

 

Unser Team reiste zum Auswärtsspiel zur SG Steinau / Bülkau / Odisheim . Aufgrund unserer schlechten Ergebnisse der letzten Saison wurden wir im Vorfeld als "Wunschgegner" bezeichnet. Jedoch sollte sich diese Prognose nur teilweise bestätigen. In der Anfangsphase sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Beide Mannschaften erspielten sich gute Torchancen. Nach zwanzig Minuten bekam die SG einen Freistoß etwa zwanzig Metern vor unserem Tor zugesprochen. Der von der Mauer abgefälschte Ball prallte auf das Lattenkreuz. Kurze Zeit später landete ein abgefälschter Schuss der SG am Pfosten. Bei diesen Szenen hatte unsere Mannschaft das nötige Quentchen Glück. Dies sollte jedoch nicht lange anhalten. Die anschließende Ecke köpfte ein Spieler der SG freistehend zur Führung ein. Unser Team steckte nicht auf und spielte weiter couragiert mit. Kurz darauf wurde unsere Mannschaft mit dem Ausgleich belohnt. Phillip Born bediente von außen den in der Mitte freistehenden Jan Meyer-Stender, der nur noch wenig Mühe hatte und den Ball aus wenigen Metern mit der Hacke über die Linie schieben konnte. Auch nach der Halbzeit sahen die Zuschauer eine intensiv geführte Partie beider Mannschaften. Nach etwa 60. Minuten konnte die SG erneut in Führung gehen. Nach einem Eckball war die gesamte Defensive unaufmerksam, sodaß ein Spieler der SG den Ball aus wenigen Metern an Keeper Dennis Drutjons vorbei ins Tor schieben konnte. Kurze Zeit später hätte die SG das Spiel entscheiden können. Zweimal tauchte ein Spieler der Gastgeber alleine vorm Tor auf. Zuerst konnte unser Torwart den Ball mit einer gekonnten Fußabwehr abwehren, dann einen Schuss mit den Fingerspitzen über den Querbalken lenken. Anschließend übernahm unser Team wieder mehr die Initiative und schließlich war es Phillip Born, der den verdienten Ausgleich erzielte. Nach einem schönen Spielzug über Björn Schwarz und Alexander Haut musste Born den Ball nur noch über die Linie drücken. Unterm Strich geht das Remis in Ordnung. Zum Zeitungsartikel...

02.09.2012

Herbe Heimniederlage

 

Unsere 1. Herren verliert auch das zweite Heimspiel mit 1:4 Toren gegen die Mannschaft von Geeste 06. Zu Beginn der Partie übernahm der Gast die Initiative. Ein Stürmer der Gäste setzte sich über die Seite durch und konnte nur durch ein Foul von Kapitän Dennis Rynka gebremst werden. Da das Foul im Strafraum geschah, zeigte der Schiedsrichter folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Unser Torwart Dennis Drutjons konnte den Strafstoß jedoch parieren. Kurze Zeit später unterlief Libero Nico von See einen lang geklärten Ball der Geester und ein Stürmer hob den Ball über unseren Keeper hinweg zum 0:1. Kurz vor der Hälfte hätte unsere Mannschaft um ein Haar den Ausgleich erzielt. Eine scharf geschossene Hereingabe von Außen konnte der Gästetorwart nur kurz abwehren ehe ein Mitspieler den Ball vor unserem Stürmer klären konnte. Für die zweite Halbzeit hatte sich unser Team viel vorgenommen. Leider wurden die Bemühungen schnell gebremst. Ein zu kurzer Rückpass auf Keeper Dennis Drutjons war die Vorlage zum 0:2. Ein Stürmer der Gäste reagierte am schnellsten und hatte wenig Mühe den Ball an unserem Keeper vorbei zu schieben. Nach einem Foul an Sven Schmidt bekam unsere Mannschaft einen Elfmeter zugesprochen. Tim Schönwald verwandelte sicher und verkürzte 20 Minuten vor dem Ende zum 1:2. Unsere Mannschaft agierte zwar engagiert und war bemüht den Ausgleich zu erzielen, bestrafte sich jedoch selber durch individuelle Fehler. So konnten die Gäste noch zwei weitere Tore zum Endstand von 1:4 erzielen.

09.09.2012

Knappe Auswärtsniederlage

 

Das Spiel gegen die Bezirksligareserve von Eintracht Cuxhaven verlor unsere 1. Herren mit 1:0. Die Gastgeber aus Cuxhaven bestimmten das Spiel von Anfang an und erspielten sich gute Einschussmöglichkeiten. Unser Torwart Dennis Drutjons bewies im Eins gegen Eins immer wieder Nervenstärke und verhinderte so einen Rückstand. Unsere Mannschaft hatte nur eine Chance in den ersten 45 Minuten. Christian Buss steckte schön auf Tim Schönwald durch, dessen Schuss jedoch am Kasten vorbei ging. Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer einen ähnlichen Spielverlauf. Die Gastgeber dominierten die Partie, konnten ihre Chancen jedoch nicht nutzen und scheiterten immer wieder an Keeper Dennis Drutjons. Nach 70. Minuten bekamen die Cuxhavener einen Elfmeter zugesprochen. Nach einer Flanke standen sich Libero Hauke Keim und Torwart Dennis Drutjons im Weg. Beide versuchten den Ball aus dem Strafraum zu klären. Ein Cuxhavener Spieler ging bei dieser Situation zu Boden und der Unparteiische zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der Elfmeter wurde sicher verwandelt. Nach der Führung hatte Björn Schwarz noch die Chance zum Ausgleich auf dem Fuß. Sein Schuss ging jedoch daneben. Kurz Vor Schluss verletzte sich der eingewechselte Phillip Born so schwer, dass er mit einem RTW ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wir wünschen Phillip auf diesem Weg alles Gute und schnelle Genesung.

Unterm Strich war die Niederlage verdient, da die Gastgeber mehr Spielanteile und Torchancen hatten und als die geschlossenere Mannschaft auftraten.

16.09.2012

Erster Sieg

 

Unsere 1. Herren konnte die ersten 3 Punkte verbuchen und gewinnt am Ende mit 3:1 gegen den SV Bornberg. In der ersten Halbzeit war beiden Mannschaften die Verunsicherung durch den schlechten Saisonstart anzumerken. Den Zuschauern wurden kaum Torchancen geboten. Eine Torchance erarbeitete sich Sven Schmidt, dessen Torschuss aber knapp am langen Pfosten vorbei ging. Unsere Elf von Wolfgang Blümel agierte zwar couragiert und diszipliniert, hatte aber in der Abwehr Abstimmungsprobleme und offenbarte Schwächen im Spielaufbau. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel munterer. Die erste Torchance hatte die Elf vom SV Bornberg. Ein trockener Flachschuss aus 18 Metern zentraler Lage sprang an den Innenpfosten und von dort in die Arme des eigentlich schon geschlagenen Torhüters Dennis Drutjons. Danach übernahm unsere Elf die Initiative und erarbeitete sich immer mehr Spielanteile. Durch einen in der 55. Spielminute lang geschlagenen Eckball von Tim Schönwald konnte Claas Küther zur 1:0-Führung einköpfen. Aber schon wenig später kam es zum Ausgleich. Ein Freistoß aus ca. 25 Metern wurde von der Altenbrucher Mauer abgefälscht, sprang an den Innenpfosten und von dort vor die Füße Bornberger Stürmers. Unsere Elf war nicht geschockt und kam durch Alexander Haut und Dennis Rynka zu guten Tormöglichkeiten. In der 70. Spielminute bediente der eingewechselte Christan Buß den in Spitze gelaufenen Claas Küther, der freistehend vorm Tor die Nerven behielt und souverän zur erneuten Führung einschob. Wenig später erhöhte unsere Mannschaft auf 3:1. Durch mehrere Doppelpässe konnte sich André Voll in die gegnerischen Hälfte kombinieren. Voll bediente anschließend Christian Buss und dieser erwischte den Torwart mit einem trockenen Flachschuss aus ca. 20 Metern auf den falschen Fuß. Unser Team ließ in der Schlussviertelstunde nichts mehr anbrennen. Unterm Strich war es für unser Team ein hart erarbeiteter Heimsieg. Nun gilt es den Schwung mit in das nächste schwere Auswärtsspiel mitzunehmen. Gegner wird dann die Mannschaft von Hollen-Nord sein.

 

 

23.09.2012

Hohe Niederlage

 

Das Auswärtsspiel gegen den TSV Hollen ging mit 7:1 verloren. Zu Beginn der Partie sahen die Zuschauer eine überlegene Hollener Mannschaft. Nach etwa 10 Minuten hatten die Gastgeber eine erste gute Chance. Ein Hollener Stürmer setzte sich gegen vier Spieler durch, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Unsere Mannschaft kam nicht richtig ins Spiel und nach einem Zweikampf im Strafraum zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Unser Kapitän Dennis Rynka soll seinen Gegenspieler am Trikot gezogen haben. Der fällige Elfmeter wurde sicher verwandelt. Nur 5 Minuten später zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Elfmeterpunkt. Nach einer Flanke soll Claas Küther den Ball mit der Hand gestoppt haben. Auch nach minutenlangen Protesten ließ sich der Schiedsrichter nicht vom Gegenteil überzeugen. Auch der zweite Elfmeter wurde verwandelt. Nach diesen beiden Rückschlägen wirkte unser Team noch verunsicherter und so konnten die Hollener noch zwei Tore aus dem Spiel zum Halbzeitstand von 4:0 erzielen. Direkt nach der Halbzeit verkürzte Claas Küther zum 4:1. Wer nun mit einer Aufholjagd unseres Teams gerechnet hatte, sah sich getäuscht. Die Gastgeber waren nicht beeindruckt und spielten weiter konzentriert. Unsere 1. Herren versuchte sich in Schadensbegrenzung, was aber in Folge nur begrenzt gelang. Individuelle Fehler und ein Eigentor sorgten für drei weitere Tore, sodass die höchste Saisonniederlage für unsere Mannschaft nach 90 Minuten perfekt war.

30.09.2012

Katastrophaler Start leitet Niederlage ein

 

Unsere 1. Herren verliert gegen Wingst mit 2:5. Nach der hohen Niederlage gegen Hollen hatte sich unsere 1. Herren viel vorgenommen. Die guten Absichten wurden jedoch nach 5 Minuten über den Haufen geworfen. Eine Flanke von Außen spielte Kapitän Dennis Rynka unbedrängt und ohne Not mit der Hand. Der Schiedsrichter hatte keine Wahl und zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der Strafstoß bedeutete den frühen Rückstand für unser Team. Nur 5 Minuten später verteidigte unsere Mannschaft zu nachlässig und ein abgefälschter Schuss landete unhaltbar im Tor. 0:2. Nach einer Viertelstunde segelte erneut eine Flanke in den Strafraum unserer Mannschaft. Kapitän Dennis Rynka konnte den Ball nur an die Unterlatte und anschließend ins eigene Tor klären. Unsere Mannschaft wirkte zunehmend verunsichert und kein Spieler vermochte es, dass Heft des Handelns in die Hand zu nehmen. Erst nach einer halben Stunde marschierte Dennis Rynka durch die Hälfte der Gäste und schloss vielversprechend ab. Sein Schuss ging jedoch nur an die Unterlatte, wovon der Ball auf die Torlinie sprang und letztendlich geklärt werden konnte. Kurz vor der Halbzeitpause konnte die Wingst das Spiel entscheiden. Anhand der Entstehung des 4. Tores für Wingst konnte man den Unterschied zwischen beiden Teams an diesem Tag festmachen. Die Gäste waren laufbereiter und engagierter. Ein Spieler der Gäste wurde lang über die Außenbahn geschickt. Seine Flanke konnte ein aufgerückter Spieler mit einem wuchtigen Kopfball versenken.

Nach der Halbzeit verwalteten die Wingster das Ergebnis, blieben aber bei Kontern gefährlich. Oft scheiterten die Wingster an Keeper Dennis Drutjons, der so eine höhere Niederlage verhinderte. In der 60. Minute war es Daniel Grave, der nach einem Schuss von Tim Schönwald das 1:4 erzielte. Kurze Zeit später konnten die Gäste das 1:5 erzielen. Christian Buss war es kurz vor Schluss vorbehalten, das Endergebnis von 2:5 herzustellen. Zum Zeitungsartikel...

14.10.2012

Eigentor entscheidet das Spiel

 

Anhand der Tabelle war die Ausgangslage klar. Der Tabellenführer aus Sahlenburg war klarer Favorit und dementsprechend erwartete man gegen unsere ersatzgeschwächte Mannschaft einen Sturmlauf der Gäste. Doch so klar die Verhältnisse vor dem Spiel schienen, nahm das Spiel einen unerwarteten Verlauf. Unser Team zeigte sich kämpferisch gut eingestellt und die Gäste fanden nur wenig Platz für ihr schnelles Kombinationsspiel. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen. So hatten die Gäste durch einen Kopfball eine erste gute Gelegenheit. Auf der anderen Seite war es Daniel Grave, der nach einen Torwartfehler über das Tor schoss. Nach etwa 20 Minuten setzte sich Alexander Haut im Mittelfeld durch, sein Pass erreichte Daniel Grave, der jedoch nur an den Pfosten schoss. Das Tor hätte aufgrund einer Abseitsposition jedoch nicht gezählt. Kurz vor der Halbzeit konnte sich unser Keeper Dennis Drutjons auszeichnen als er in kurzer Folge zweimal gut parieren konnte. Phillip Born hatte noch die Chance zum Führungstreffer für unsere Mannschaft. Sein Schuss wurde jedoch zur Ecke abgeblockt. Zuvor war er schön von Björn Schwarz in Szene gesetzt worden, der sich an der Seitenlinie gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und mit einem Pass in den Rückraum eben diesen Phillip Born bediente.

Torlos gingen beide Mannschaften in die Pause. Der Trainer der Sahlenburger muss in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben, denn kurz nach der Pause legten die Gäste furios los und hätten in Führung gehen können. Einem Torerfolg stand nur der Querbalken im Weg. Nach 10 Minuten glich sich das Spiel jedoch weitestgehend aus und unser Team kam auch wieder besser ins Spiel. Jedoch musste unser Team der laufintensiven und engagierten Leistung Rechnung tragen. Zwar stimme durchweg die Einstellung, jedoch fehlte immer öfters die Kraft in der Vorwärtsbewegung. Zudem verschlechterten sich die Platzverhältnisse im Laufe des Spiels immer mehr, da der Rasen aufgrund der Regenfälle der Vortage aufgeweicht war. Die Sahlenburger kamen zwar 20 Minuten vor dem Ende besser ins Spiel, oftmals fanden Sie aber kein Mittel um durch die dicht gestaffelten Reihen unserer Mannschaft zu gelangen.

Nach etwa 75. Minuten bekam das Spiel die tragische Wendung. Tim Schönwald klärte relativ unbedrängt zur Ecke für Sahlenburg. Die Ecke konnte nur zu einem Sahlenburger abgewehrt werden. Die erneut scharf reingetretene Flanke wollte der sonst gut spielende Alexander Tyding mit dem Kopf aus dem Strafraum klären. Sein Klärungsversuch landete jedoch unhaltbar im eigenen Tor. Nach der Führung lauerten die Sahlenburger auf Konter und unsere Mannschaft warf kurz vor Schluss alles nach Vorne und wäre fast noch belohnt worden. Jedoch stand kein Spieler einschussbereit, als eine Flanke vor der Torlinie der Sahlenburger rollte. So stand unsere 1. Herren nach 90 Minuten mit leeren Händen da. Jedoch macht die Art und Weise des Auftretens Mut für die kommenden Aufgaben. Zum Zeitungsartikel...

 

Am kommenden Wochenende ist unsere Mannschaft zu Gast in Altenwalde. Anpfiff wird anders als sonst schon um 12:30 Uhr sein.

21.10.2012

Eklatante Abwehrfehler leiten Niederlage ein

 

Das Spiel begann vielversprechend mit zwei guten Einschußmöglichkeiten für unsere Mannschaft. Benjamin Grycan hatte die FÜhrung zweimal auf dem Fuß. In einer Szene traf er aus spitzem Winkel nur das Außennetz und einmal konnte der Torwart der Altenwalder gut parieren. Im Gegenzug fiel das 1:0 für die Gastgeber. Ein Mittelfeldspieler konnte beinahe ungehindert flanken. Seine Hereingabe erreichte einen Mitspieler, der sich im Zweikampf entscheidend durchsetzen konnte und unserem Ersatzkeeper Daniel Grave keine Chance ließ. Stammtorwart Dennis Drutjons konnte aufgrund einer lädierten Schulter nicht spielen. Kurze Zeit später hatte unser Team die Chance zum Ausgleich. Jedoch übersah Grycan den völlig freistehenden Alexander Haut und zog stattdessen aus spitzen Winkel ab. Sein Schuss rauschte am langen Pfosten vorbei. Im Gegenzug fiel die 2:0 Führung für die Altenwalder. Ein lang geschlagener Pass erreichte einen durchgestarteten Stürmer, der mit viel Gefühl über den rausgestürmten Grave einnetzte. Mit dem Rückstand ging es in die Pause. Nach der Halbzeit merkte man unserer Mannschaft für kurze Zeit die Entschlossenheit an, dem Spiel noch eine Wendung zu geben. In der 55. Minute war es Claas Küther, der den Anschluss schaffte. Leider war dies nur ein kurzes Aufbäumen. Die Gastgeber verschärften das Tempo und hatten kurze Zeit nach dem Anschlusstreffer gute Torchancen. Dabei konnte sich Daniel Grave einige Male auszeichnen. Ein direkter Freistoß aus etwa 20 Metern bedeutete die 3:1 Führung für die Hausherren.  Anschließend konnten die Altenwalder noch auf 4:1 erhöhen. Trainer Wolfgang Blümel resümierte, dass die Defensive oftmals ohne Biss agierte und die Gegenspieler zu oft frei stehen gelassen wurden. Man muss hoffen, dass der nötige Biss in den nächsten Spielen zurückkehrt. Zum Zeitungsartikel...

 

Nächstes Wochenende hat unsere Mannschaft spielfrei und empfängt anschließend den starken Aufsteiger SG Ihlienworth / Neuenkirchen.

03.11.2012

Remis bei Dauerregen

 

Unsere 1. Herren hatte den starken Aufsteiger des FC Ihlienworth / Neuenkirchen zu Gast. Der Liganeuling spielte bisher eine gute Saison und dementsprechend war  ein schweres Spiel für unsere Mannschaft zu erwarten. In den ersten Minuten sahen die Zuschauer ein ereignisloses Spiel. Erst nach etwa zwanzig Minuten kam es zu sehenswerten Aktionen vor beiden Toren. Die Gäste überbrückten das Mittelfeld meist mit lang nach vorne geschlagenen Bällen. So auch in der 25. Minute als Keeper Dennis Drutjons schon geschlagen war und Dennis Rynka auf der Linie klären musste. Kurze Zeit später war es erneut Rynka, der einen Schuss in höchster Not über das Tor klärte. Daniel Grave hatte auf der anderen Seite die Führung für unser Team auf dem Fuß. Nach einer Ecke kam er frei zum Abschluss. Sein Schuss ging aber knapp neben das Gehäuse des FC. So ging man mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach der Halbzeit wurden die Platzverhältnisse  immer schlechter. Bei Dauerregen verwandelte sich der Rasen teilweise in tiefen Schlamm. Dementsprechend kam auch kein richtiger Spielfluss bei beiden Teams zu stande. Nach etwa 55. Minuten erkämpfte sich Björn Schwarz den Ball im Mittelfeld. Den schnell eingeleiteten Angriff konnte Benjamin Grycan im Nachschuss zur Führung nutzen. Die Freude währte jedoch nicht lange, denn direkt nach Anstoß glich der FC durch einen Kopfballtreffer aus. Etwa zehn Minuten später konnte der Gast sogar in Führung gehen. Nach einem Freistoß landete ein Rettungsversuch von Kapitän Dennis Rynka im eigenem Tor. Die Moral stimmte jedoch an diesem Tag und so war es Michael Degotschin, der letztendlich doch noch für den Ausgleich sorgte. Ein Freistoß von Tim Schönwald verlängerte Degotschin mit dem Kopf ins Tor. Kurze Zeit später beendete der Unparteiiische das Spiel. Als die meisten Spieler schon auf dem Weg in die Kabine waren, zückte der Schiedsrichter noch die Rote Karte. Ein Spieler des FC war mit der Leistung des Schiedsrichters nicht einverstanden und vergriff sich sich nach Meinung des Referee im Ton, was die Rote Karte nach sich zog.

 

Nächstes Wochenende wird unsere Mannschaft in Otterndorf zu Gast sein. Anpfiff wird um 14:00 Uhr sein.

11.11.2012

Zweite Halbzeit entscheidet das Spiel

 

Eine passable erste Hälfte reichte am Ende nicht aus, um in Otterndorf zu bestehen. Das Spiel ging mit 0:3 verloren.

Bereits nach wenigen Minuten geriet unsere Mannschaft durch einen Foulelfmeter in Rückstand. Libero Tim Schönwald soll einen Otterndorfer gefoult haben. Nach Ansicht mehrerer Zuschauer darf man die Entscheidung des Unparteiischen anzweifeln. Bis auf diese Entscheidung zeigte der Schiedsrichter eine gute Leistung. Im weiteren Spielverlauf hatten die Gastgeber mehr Spielanteile. Großkarätige Torchancen blieben jedoch aus. Unser Team spielte zwar gut mit, jedoch fehlte oftmals die Präzision in den Aktionen und so stockte das Spiel meist im Aufbau. Die Beste Chance zum Ausgleich hatte Andre Voll, dessen Schuss gut vom Torwart der Otterndorfer pariert werden konnte. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Pause. Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhten die Gastgeber den Druck und unsere Mannschaft wirkte von Minute zu Minute unsortierter. Teilweise fehlte die Kraft und damit verbunden die Konzentration um weiter Parolie zu bieten. Kein Torschuss in der zweiten Hälfte und zwei weitere Gegentore bedeuteten die 3:0 Auswärtsniederlage. Zum Zeitungsartikel...

18.11.2012

Nächste Niederlage kassiert

 

Das Spiel fand in der ersten Hälfte meistens im Mittelfeld statt. Torchancen waren auf beiden Seiten in der Anfangsphase Mangelware. Bei beiden Mannschaften fehlte die Präzession beim letzten Pass in die Spitze. Nach und nach ergaben sich für unser Team gute Chancen. Eine Hereingabe von Tim Schönwald verpasste unser Stürmer nur knapp, so dass der Ball knapp am langen Pfosten ins Aus ging. Wiederum war es ein Freistoß von Tim Schönwald der das Tor verfehlte. Eine Flanke von Björn Schwarz auf den freistehenden Christopher Czarnetzki konnte auch nicht genutzt werden, sein Volleyschuss ging ebenfalls am Tor vorbei.

In der zweiten Halbzeit kamen die Grodener druckvoller aus der Kabine, konnten sich aber zunächst keine nennenswerten Torchancen erspielen. In de 55. Spielminute war Alexander Haut mit einer Entscheidung des Schiedsrichters nicht einverstanden und handelte sich durch Meckern zwei gelbe Karten ein. So mussten die Altenbrucher in den letzten 35 Minuten mit zehn Mann agieren. Durch die Überzahl konnten sich die Grodener jetzt Torchancen erspielen. Die wenigen Chancen gingen aber deutlich am Tor vorbei. Als es so aussah, als ob sich beide Mannschaften mit einem 0:0 begnügten, hatte unsere Mannschaft in der 80. Spielminute die Riesenchance zur Führung. Ein Befreiungsschlag verlängerte Björn Schwarz an der Mittellinie auf den auf den Flügel durchgestarteten Tim Schönwald, der bis zur Grundlinie lief und vor das Tor passte – wo Björn Schwarz nur knapp den Ball verfehlte.  Am langen Pfosten stand Phillip Born völlig frei, doch ihn versagten die Nerven und er schoss freistehend vorbei. Kurz darauf konnten die Grodener zu leicht einen Angriff durch die Mitte starten und zu diesen Zeitpunkt zur völlig überraschenden 1:0 Führung treffen. Unser Team stand in dieser Situation zu weit von ihren Gegenspielern entfernt. In der Nachspielzeit setzte sich Andre Voll auf dem linken Flügel durch, seine flache Hereingabe landete bei Björn Schwarz, dieser konnte den Ball zum Rücken zum Tor annehmen – sein Schuss wurde aber leider abgeblockt.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass am diesem Sonntag die Einstellung und Moral stimmte. Die Mannschaft agierte trotz Unterzahl gut. Am Ende stand man zum fünften Mal ohne Torerfolg- und unterm Strich mit leeren Händen da. Trotz allem schwor sich die Mannschaft noch in der Kabine auf die letzten zwei Spiele in diesem Jahr ein.

25.11.2012

Niederlage

 

Der Regen und der schon arg in Mitleidenschaft gezogene Platz ließen kein gutes Spiel zu. Die ersten 15 Minuten waren ereignislos. Dann fiel das 0:1 für die Gäste. Unsere Mannschaft hielt es nicht für nötig einem lang geschlagenem Ball hinterher zu laufen. Der Ball konnte vor der Seitenauslinie durch BSO-Spieler erlaufen werden. Dieser konnte ungehindert einen Flachpass in den Strafraum spielen. Kapitän Dennis Rynka fälschte den Pass unhaltbar ins eigene Tor ab. Unmittelbar nach dem ersten Tor fiel auch schon das 0:2. Am eigenen Strafraum erlaubte sich die Abwehr einen folgenschweren Ballverlust. Der gegnerische Stürmer konnte den Ballgewinn leicht zur 2:0 Führung nutzen. Zur Verwunderung von vielen Zuschauern brach unsere Mannschaft aber nicht auseinander und zeigte eine Reaktion. Leider ließ man wie so oft beste Torchancen liegen. Die beste Torchance vergab Alexander Haut aus fünf Metern Torentfernung. Zuvor wurde ein Pass von Claas Küther auf Björn Schwarz gespielt dessen Pass in den Rücken der Abwehr Haut dann schlielich nicht verwerten konnte. Kurz nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit konnte BSO auf 0:3 erhöhen. Ein scharf getretener Eckball wurde aus fünf Metern in die Altenbrucher Maschen geköpft. Die BSOer zogen sich jetzt weiter in die eigene Hälfte zurück. Unsere Mannschaft wurde im weiteren Verlauf nur noch nach Standardsituationen gefährlich. Ein von Tim Schönwald getretener Eckball konnte Daniel Grave aus kurzer Entfernung zum 1:3 über die Linie bringen. Erneut nach einen Eckball von Tim Schönwald war es Claas Küther, der freistehend aus fünf Metern am Tor vorbei köpfte. Wenig später war es eine scharf herein getretene Freistoßflanke die knapp von zwei Altenbruchern verfehlte wurde und vom BSOer Keeper problemlos abgefangen werden konnte. Der BSOer Keeper leitete durch seinen langen Abwurf den Konter ein. Unser Team war sehr weit aufgerückt und so konnte ein Stürmer der Gäste zum 1:4 vollenden. Hierzu ist beizufügen, dass der Treffer aus abseitsverdächtiger Position fiel. Das Spiel war spätestens jetzt entschieden. Zu dem schlechten Spielverlauf kam nun noch Undiszipliniertheit hinzu. Der eingewechselte Phillip Born sah nach einer Tätlichkeit vollkommen zu Recht die Rote Karte.

 

Im letzten Spiel diesen Jahres, am 2. Dezember um 14:00 Uhr, muss unsere Mannschaft zum Abstiegskrimi in Oxstedt antreten. Die Mannen um den Trainer Wolfgang Blümel hoffen auf zahlreiche Unterstützung vom derzeit nicht gerade verwöhnten Anhang.

08.12.2012

Ordentliche Vorrunde ohne Happy End 

 

Unsere Mannschaft hat sich beim Vorqualifikationsturnier in der Franzenburger Halle wacker geschlagen. In der Vorrunde musste man sich nur dem VFL Wingst geschlagen geben. Siege gegen Oxstedt und SBO sowie ein Unentschieden gegen Hollen Nord reichten aus, um in die Endrunde einzuziehen. Zudem erreichten die SFS Sahlenburg, der Grodener SV sowie der VFL Wingst die Endrunde. Hatte sich unsere Mannschaft bis hierher gut geschlagen, musste sie sich doch in allen drei Partien geschlagen geben. Die SFS Sahlenburg konnten sich am Ende vor dem Grodener SV als Sieger behaupten.

 

05.01.2013

An Hallenturnier teilgenommen

 

Unsere 1. Herren nahm am Hallenturnier des TSV Osterbruch teil. Neben dem Gastgeber des TSV Osterbruch traten zudem die Mannschaften von Eintracht Cuxhaven I. + II, Grodener SV, Duhner SC und SG Steinau / Bülkau / Odisheim an. Unsere Mannschaft trat als erstes gegen die SG Steinau, Bülkau, Odisheim an. Die Partie endete 0:0. Im zweiten Spiel gewann unsere Mannschaft gegen den Duhner SC mit 1:0. Gegen die zweite Vertretung von Eintracht Cuxhaven stand am Ende eine 3:0 Niederlage zu Buche. Gegen die gastgebende Mannschaft vom TSV Osterbruch setzte sich unsere Mannschaft mit 1:0 durch. Gegen den Grodener SV verlor unser Team knapp mit 1:0. Zum Abschluss war unsere Mannschaft chancenlos gegen die erste Mannschaft von Eintracht Cuxhaven und verlor mit 3:0. Nach Abschluss der Spiele standen folgende Platzierungen fest:

 

1. Eintracht Cuxhaven

2. Eintracht Cuxhaven II

3. Grodener SV

4. TSV Altenbruch

5. SG Steinau / Bülkau / Odisheim

6. TSV Osterbruch

7. Duhner SC

 

Zudem wurde der beste Torwart und der wertvollste Spieler ausgezeichnet. Die Turnierleitung zeichnete Macke Brütt (Eintracht Cuxhaven) als besten Torwart aus und wertvollster Spieler wurde ein Feldspieler des Grodener SV.

09.02.2013

Turniersieg

 

Unsere 1. Herren nahm zum zweiten Mal am Hallenturnier des Post SV Stade teil. Nach sechs Spielen stand unser Team als Turniersieger fest. Teilnehmende Mannschaften kamen aus dem Kreis Stade und Cuxhaven. Unsere Mannschaft musste sich nur dem SV Bornberg mit 0:1 geschlagen geben, gewann sonst alle weiteren Partien. Den Turniersieg sicherte sich unsere Mannschaft kurz vor Ende der letzen Begegnung, als man den Vertreter aus Harsefeld mit 2:1 besiegen konnte.

03.03.2013

Geeste reichen zehn Minuten zum Sieg

 

Unsere Mannschaft hatte sich viel vorgenommen und Teilen der Mannschaft war das Engagement nicht abzusprechen. Die Ordnung wurde jedoch schon bald durcheinander gebracht. Nach zwei Minuten verlor David Bonet im Zweikampf etwas die Übersicht und traf einen Mitspieler. Dieser konnte nicht mehr weiter spielen und Dennis Szegedi wurde eingewechselt. Nach zehn Minuten musste Trainer Wolfgang Blümel bereits ein zweites mal verletzungsbedingt wechseln. Christopher Czarnetzki musste nach einem Kopfballduell mit Platzwunde das Feld verlassen. Czarnetzki wurde zur weiteren Behandlung mit einem RTW ins Krankenhaus transportiert. Wir wünschen beiden Spielern auf diesem Wege gute und schnelle Genesung.

Der Spielverlauf verlief wie erwartet. Geeste hatte in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz ohne zwingende Torchancen zu erspielen. Unsere Mannschaft strahlte nur bei Kontern Gefahr aus. Alexander Haut hatte nach Anspiel von Andre Voll die größte Chance auf den Führungstreffer. Sein Schuss konnte der Keeper von Geeste mit einem guten Reflex entschärfen. Torlos gingen beide Teams in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit reichten den Gastgebern zehn Minuten um das Spiel zu entscheiden. Nach einem Freistoß köpfte ein Spieler von Geeste zur 1:0 Führung ein. Zwei Minuten später erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Nur zehn Minuten später wurde das Spiel entgültig entschieden. Halbherzig geführte Zweikämpfe ermöglichten das 3:0. Anschließend merkte man unserem Team die Verunsicherung an und der Glaube an die eigene Stärke fehlte, um dem Spiel noch eine Wende geben zu wollen. Passend dazu vergab Tim Schönwald die Chance zum Anschluss. Ein Elfmeter konnte der Keeper der Gastgeber parieren. Zuvor war Phillip Born vom Torwart der Geester im Strafraum gefoult worden. Anschließend hätte Geeste noch das Ergebnis nach oben schrauben können. Am Ende blieb es beim 3:0.

01.04.2013

Sieg dank Doppeltorschütze Schönwald

 

 

Aufgrund dessen das der angesetzte Schiedsrichter nicht erschien, wurde das Spiel verspätet angepfiffen. Der kurzfristig gefundene Ersatzschiedsrichter leitete das Spiel souverän und ohne nennenswerte Fehler.

Beiden Mannschaften merkte man die lange Pause an und so dauerte es zwanzig Spielminuten ehe die Gäste aus Cuxhaven zu ihrer ersten Chance kamen. Durch einen Ballverlust im Aufbauspiel tauchte ein Eintracht-Spieler freistehend vor unserem Keeper Dennis Drutjons auf. Sein Lupfer ging aber knapp am Tor vorbei. Dieser fast folgenschwere Fehler war wie ein Weckruf für unsere Mannschaft. Den Grundstein für eine gute Leistung bildete dabei die Zweikampfstärke unseres Teams. So erspielte bzw. erkämpfte sich unsere Mannschaft mehr und mehr Spielanteile und kam zu mehreren Großchancen. Die erste hatte Jan Meyer-Stender. Er nahm einem Abwehrspieler den Ball ab - sein Schuss wurde aber vom Torwart pariert. Nach einer halben Stunde erzielte Tim Schönwald das 1:0. Ein lang geschlagener Ball von Dennis Rynka wurde vom Eintracht-Libero unterlaufen und so konnte Tim Schönwald alleine auf den Torwart zulaufen. Den ersten Schuss konnte der Torwart noch parieren; gegen den Nachschuss war der am Boden liegende Torwart aber chancenlos. Im Anschluss verpasste es unsere Mannschaft nachzulegen. Nach Flanke von Tim Schönwald war es ein Flugkopfball von Claas Küther der den Eintracht-Torwart zu einer Glanzparaden zwang. Wenig später hatte Tim Schönwald auf Vorarbeit von Jan Meyer-Stender eine weitere Großchance. Er schoss aus wenigen Metern den Torwart an. Die anschließende Ecke von Björn Schwarz gelangte zu Kapitän Dennis Rynka. Der konnte den Ball seelenruhig im Strafraum annehmen, spielte anschließend zwei Eintracht-Spieler aus und hätte beinahe seinen ersten Saisontreffer erzielt. Der Schuss aufs kurze Eck konnte vom Torwart zur erneuten Ecke abgewehrt werden. Kurz darauf pfiff der Unparteiische zur Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit plätscherte das Spiel in den ersten Minuten vor sich hin ohne dass erwähnenswerte Aktionen geschahen. In der 60. Spielminute fand ein Abstoß des Eintracht-Torwarts den Weg zu Björn Schwarz, der den Ball kurzerhand zu Jan Meyer-Stender weiterleitete. Meyer-Stender versorgte den durchgestarteten Tim Schönwald mit einem herrlichen Außenrisspass. Tim Schönwald behielt die Nerven und schob zum 2:0 ein. Tim Schönwald hätte seinen Hattrick perfekt machen können, doch auf Vorlage von Björn Schwarz vergab Schönwald zwei gute Gelegenheiten. Tim Schönwald bediente wenig später Björn Schwarz mit einem mustergültigen Zuspiel. Sein Schuss aus 16 Metern war aber zu zentral. Eintracht Cuxhaven fand in der zweiten Halbzeit aufgrund des sehr guten Abwehrverhaltens sowie der endlich mal konstant und diszipliniert spielenden Defensive rund um David Bonet, Christian Harm und Libero Hauke Keim nicht mehr ins Spiel. Am Ende steht ein verdienter 2:0 Heimerfolg zu Buche und so konnte die Mannschaft um Wolfgang Blümel am Ostermontag den lang ersehnten zweiten Saisonsieg feiern.

07.04.2013

Remis

 

Das Hinspiel gegen die Mannschaft aus Wingst ging mit 2:5 verloren. Nach 15 Minuten stand es bereits 0:3 für die Gäste aus Wingst. Die schnelle und hohe Führung ebnete den Weg für die Niederlage. Das Rückrundenspiel verlief etwas besser und am Ende sicherte ein Tor von Alexander Haut den Punkt.

 

Trainer Blümel musste auf vier Spieler aus dem Spiel gegen Eintracht II. verzichten. So fehlten neben Stammkeeper Dennis Drutjons noch Jan Meyer-Stender und David Bonet. Zudem musste Björn Schwarz verletzungsbedingt pausieren. Sein Startelf Debüt konnte hingegen Christian Rehmus feiern. Zu Beginn der Partie sahen die Zuschauer viel Stückwerk bei beiden Teams. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Unser Team kam durch einen Freistoß von Tim Schönwald zu einer ersten Chance. Der Schlussmann der Wingster konnte den Ball zur Ecke entschärfen. Ereignisreich wurde es kurz vor und nach der Halbzeitpause. Zunächst erhielten die Kicker vom Dobrock einen Elfmeter. Einen Steilpass auf Patrick Mentz wollte Christian Harm vor Keeper Olaf Manies abschirmen, so dass dieser den Ball aufnehmen kann. Hierbei schirmte Harm seinen Gegenspieler Mentz mit dem Körper ab. Als sich die Spieler bereits auf den Abschlag von Manies konzentrierten, pfiff der Unparteiische zu Überraschung Vieler auf Strafstoß. Der Schiedsrichter ahndete ein Schieben von Harm gegen Mentz. Den fälligen Elfmeter verwandelte Michael Otto zum 1:0 für die Gastgeber.

Kurz nach der Halbzeit konnte unsere Mannschaft die Führung der Gastgeber egalisieren. Nach einem Foul an Sebastian Tarnowski bekam unsere Mannschaft einen Freistoß auf höhe der Eckfahne zugesprochen. Hauke Keim zirkelte den Ball in den Strafraum und Alexander Haut nutzte die Unordnung im Wingster Strafraum um schob den Ball aus wenigen Metern ein. Hierbei reklamierten die Wingster, dass ihr Keeper im Zweikampf zu hart angegangen sei. Anschließend hatten beide Teams die Chance auf den Sieg. Einen Kopfball von Spielertrainer Thomas Flemming konnte unser Keeper Manies sehenswert entschärfen. Auf anderer Seite war Tim Schönwald alleine durch. Sein Pass auf den mitgelaufenen Claas Küther kam zu ungenau und so verpuffte diese Chance. Am Ende geht das Remis in Ordnung und unsere Mannschaft kann den nächsten Punktgewinn verbuchen.

 

14.04.2013

Wichtiger Sieg

 

Unsere 1. Herren konnte die Distanz zum Tabellennachbarn aus Oxstedt etwas vergrößern. Am Ende stand ein 2:0 Sieg zu Buche. Die Zuschauer sahen von beiden Mannschaften ein kampfbetontes Spiel, dass viele Zweikämpfe zu bieten hatte. Leider ging dabei die spielerische Leichtigkeit etwas verloren.

Der erste gut gespielte Angriff brachte die Führung für unser Team. Björn Schwarz spielte auf den an der Seitenlinie durchgestarteten Dennis Rynka. Der Kapitän bediente den mitgelaufenen Alexander Haut mustergültig. Haut zo aus zehn Metern ab und der Schlussmann der Gäste musste das erste Mal hinter sich greifen. In der Folgezeit war das Spiel von Fehlpässen und Ungenauigkeiten im Spielaufbau geprägt. Die Gäste aus Oxstedt prüften unseren Torwart Dennis Drutjons nur ein Mal in den ersten 45 Minuten. Unsere Mannschaft fand jedoch auch nur selten den Abschluss. Mit einer knappen Führung gingen beide Mannschaften in die Pause.

Nach der Halbzeit erhöhte unsere Mannschaft auf 2:0. Erneut war es Björn Schwarz, der auf Stürmer Phillip Born passte. Born erzielte aus kurzer Distanz sein zweites Saisontor. Hierbei war etwas Glück im Spiel, denn um ein Haar hätte der Gästekeeper den Ball gehalten. In der Folgezeit erhöhten die Oxstedter den Druck und hatten mehr Spielanteile, ohne das hieraus zwingende Torchancen zustande kamen. Einmal hatte unsere Mannschaft Glück, als ein Spieler freistehend vor Torwart Drutjons auftauchte, den Ball jedoch nicht entscheidend traf und der Ball so am Tor vorbei ging. Unser Team hätte das Ergebnis höher gestalten können. Es ergaben sich zahlreiche Konterchancen, die meist über den eingewechselten Andre Voll oder Tim Schönwald gefahren wurden. Einer dieser Konter endete mit einer Roten Karte für eben Tim Schönwald. Als Schönwald den Ball in die Mitte flankte, traf ihn ein Oxstedter durch überharten Einsatz schmerzhaft am Fuß. Anschließend kam es zu einem kurzen Wortwechsel beider Spieler, bei der Tim Schöwald seinen Gegenspieler beschimpfte. Der Schiedsrichter zückte sofort die Rote Karte. Der Gästespieler kam ohne Verwarnung aus. In den letzten Minuten plätscherte das Spiel vor sich hin. Untern Strich ist der Sieg nicht unverdient. Die Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll und hätte das Ergebnis höher ausfallen lassen können, wenn die Konter in der zweiten Halbzeit besser gefahren worden wären. Dieser einzige Vorwurf muss sich die Mannschaft gefallen lassen meinte Trainer Blümel nach dem Schlusspfiff. Zum Zeitungsartikel...

18.04.2013

Katastrophale 2. Halbzeit besiegelt Niederlage

 

 

Nach zwei Spielen ohne Niederlage war unsere Mannschaft guter Dinge auch das Spiel beim S.V. Bornberg positiv zu gestalten. Leider sollte sich diese Hoffnung nur eine Halbzeit lang halten. Zu Beginn tatseten sich beide Mannschafen ab, ohne das nennenswerte Torchancen notiert werden können. Nach etwa zwanzig Minuten erhöhten die Gastgeber den Druck und erspielten sich in der Folgezeit gute Tormöglichkeiten. Dass unser Team ohne Gegentor blieb verdankte sie Ersatzkeeper Oliver Kuhrt und dem Glück. So rettete David Bonet einmal auf der Linie und Claas Küther konnte den Ball im letzten Moment vor einem einschussbereiten Bornberger klären. Nach etwa 40 Minuten ging unser Team etwas überraschend in Führung. Christian Rehmus bediente  Alexander Haut mustergültig, der mit einem wuchtigen Schuss zur Führung traf. Leider fiel im Gegenzug der Ausgleich. Nach einem Freistoß wurde der Ball zu halbherzig geklärt und ein Bornberger stand goldrichtig und köpfte zum 1:1 Ausgleich ein.

Direkt nach dem Wiederanpfiff kündigte sich der Sturmlauf der Bornberger fulminant an und die Zuschauer ahnten, dass sich die Gastgeber nicht mit dem Unentschieden abgeben wollten. Eine Flanke von außen nahm ein Stürmer der Bornberger direkt ab. Sein Schuss knallte an den Querbalken und von dort zurück ins Feld. Die nächsten zwanzig Minuten lassen sich kurz zusammen fassen: Flanke - Kopfball - Tor! Unser Team zeigte sich lernresistent gegenüber der Variante der Bornberger immer wieder hohe Bälle in den Strafraum zu spielen und so stand es zwanzig Minuten vor Schluss 4:1. Drei Kopfballtore ließen die Moral und damit den Willen nun endgültig in den Keller sinken und so konnten die Gastgeber noch zwei sehenswerte Tor erzielen. Zunächst war es der Kapitän der Bornberger, der nach einem Solo erfolgreich abschloss und anschließend hämmerte ein Außenspieler den Ball aus spitzem Winkel in die Maschen.

Unsere Mannschaft war mit den fünf Gegentoren in der zweiten Halbzeit gut bedient. Mit dem körperlich robusten Spiel der Gastgeber war unsere Mannschaft gerade in der zweiten Hälfte überfordert.

21.04.2013

Individuelle Fehler und fehlendes Glück entscheiden das Spiel

 

Die Ausgangslage war für alle Interessierten klar. Der Tabellenführer spielt gegen den Vorletzten der Tabelle. Die klaren Verhältnisse vor dem Spiel sollten sich jedoch nicht mit dem Spielverlauf decken. Trainer Wolfgang Blümel musste die Startelf erneut auf wichtigen Positionen ändern. So gab Kapitän Dennis Rynka sein Debüt als Stürmer. Eben Rynka war es, der nach Pass von Alexander Haut die erste Chance hatte. Sein Schuss konnte der Sahlenburger Keeper mit einer Faustabwehr nur zu einer "Kerze" entschärfen. Als der Ball wieder zu Boden sank, reagierte Phillip Born als erster und schob den Ball aus kurzer Distanz ein. Der Jubel unseres Teams dauerte aber nur kurz, denn der Schiedsrichter hatte ein Foul am Torwart gesehen. Alle Reklamationen der Spieler, dass der Torwart vom eigenen Mann zu Fall gebracht wurde, halfen nichts und so wurde das Tor wieder aberkannt. Kurz darauf konnten die Gastgeber in Führung gehen. Ein langer Ball wurde von Libero Christian Haag nicht schnell genug geklärt. Beim Zweikampf kam Haag zu Fall und berührte mit dem Arm den Ball. Der Unparteiische ahndete das Handspiel und zeigte folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Der Elfmeter wurde durch den Kapitän der Sahlenburger sicher verwandelt. Kurze Zeit später konnten die Gastgeber ihre Führung ausbauen. Wieder war es der Libero unseres Teams, der einen lang geschlagenen Ball nicht konsequent klärte. Der Sahlenburger Stürmer antizipierte die Möglichkeit und spitzelte Haag den Ball vom Fuß, um ihn anschließend mustergültig für den Sturmpartner vorzulegen. Dieser hatte keine Mühe zur 2:0 Führung einzuschieben. Trotz des bis hierhin schlechten Spielverlaufs gab sich unser Team zu keiner Zeit auf und hätte mit etwas Glück den Anschlusstreffer erzielen können. Ein Kopfball von Claas Küther prallte jedoch nur an den Pfosten.

Nach der Halbzeitpause verwaltete der Tabellenführer die Führung ohne den Druck übermäßig zu erhöhen. Erst als bereits 65 Minuten gespielt waren, erhöhten die Sahlenburger den Druck und erzielten prompt das 3:0. Eine flache Hereingabe wurde vom Kapitän der SFS leicht touchiert. Die Ballberührung gab dem Ball die entscheidende Richtung und so war Keeper Dennis Drutjons erneut machtlos. Im Anschluss belohnte sich unser Team doch noch und konnte ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Andre Voll bediente Phillip Born auf der Außenbahn, dessen flache Hereingabe Kapitän Dennis Rynka sicher vollendete. Um die Möglichkeit eines Anschlusstreffers zu erhöhen, entschied sich Trainer Wolfgang Blümel 10 Minuten vor Schluss für eine offensivere Aufstellung. Diese Variante kam dem Gastgeber entgegen und ermöglichte so ein Konterspiel. Eben ein Konter sollte folgenschwere personelle Konsequenzen nach sich ziehen. Ein langer Pass in die Spitze zwang Claas Küther zum Laufduell mit einem Stürmer der Sahlenburger. Der Stürmer kreuzte geschickt den Laufweg Küthers und zwang ihn somit zu einem Foulspiel. Der Schiedsrichter wertete das Foul als Notbremse. Die Rote Karte für Küther bedeutete Unterzahl für unser Team. In den letzten Minuten verwaltete der Tabellenführer die sichere Führung und unser Team hatte mit einem Mann weniger keine Durchschlagskraft mehr und so endete das Spiel mit 3:1.

Unsere Mannschaft kann trotz der Niederlage erhobenen Hauptes vom Platz gehen, da man dem Spitzenreiter aus Sahlenburg über weite Strecken Paroli bieten konnte.

28.04.2013

Verdiente Niederlage

 

Die Gäste aus Altenwalde zeigten sich im Gegensatz zu unserer Mannschaft kämpferisch und spielerisch gut eingestellt und gewinnen am Ende absolut verdient mit 0:5. 

Das Spiel begann zerfahren und hektisch, jedoch sollten sich die Machverhältnisse auf dem Platz schnell klären. Die Gäste aus Altenwalde waren über die gesamten 90 Minuten tonangebend und gingen nach 10 Minuten zunächst mit 1:0 in Führung. Ein harmloser Ball von außen wurde zur Torvorlage, weil sich Keeper Dennis Drutjons und Björn Schwarz missverstanden und keiner den Ball klärte. Lachender Dritter war ein Stürmer der Altenwalder, der den Ball nur noch einzuschieben brauchte. Nach etwas 35 Minuten erhöhten die Gäste auf 2:0. Keeper Dennis Drutjons konnte einen ersten Schuss abwehren, war gegen den Nachschuss jedoch machtlos. Die Spieler unseres Teams übertrafen sich im Laufe der Partie mit Fehlpässen und die Laufbereitschaft bei einigen war teilweise mangelhaft. Es schien so, als ob jeder Laufweg an diesem Tag einer zu viel gewesen wäre.  Die Reaktion nach der Halbzeitpause, die nötig gewesen wäre, um dem Spiel eventuell noch ein Wendung geben zu können, blieb aus und es war eher der Gast aus Altenwalde der noch eine Schippe drauf legte. Ein schöner Alleingang beendete eine Spieler der Altenwalder mit einem schönen Lupfer über den rausgestürmten Keeper Drutjons. Anschließend begünstigten zwei individuelle Fehler zwei weitere Tore für den Gast, der die Geschenke dankend annahm und sein Torekonto auf fünf Tore erhöhte. Leider können wir an dieser Stelle keinen nennenswerten Chancen unseres Teams erwähnen. Dieser Umstand beschreibt am Besten die Chancenlosigkeit unserer Mannschaft an diesem Tag. Die Altenwalder scheiterten des öfteren an unserem Schlussmann. Seine Paraden waren es, die uns vor einer höheren Niederlage bewahrten.

 


01.05.2013

Zäh erkämpfter Sieg

 

Gegen den Tabellennachbarn aus Oxstedt konnte unsere 1. Herren mit 4:2 gewinnen. Anfangs tasteten sich beide Mannschaften ab ohne nennenswerte Torchancen zu erspielen. Nach etwa 20 Minuten segelte eine Flanke der Gastgeber durch den Strafraum unserer Mannschaft. Ein Spieler der Gastgeber rettete den Ball vor der Torauslinie und passte anschließend auf einen mitgelaufenen Spieler, der aus kurzer Distanz einschob. Dieser Schock sollte unser Team wach rütteln. Im Folgenden wurden die Zweikämpfe im Mittelfeld besser geführt und die Pässe in die Spitze wurden genauer gespielt. Nach 35 Minuten konnte unser Team den Ausgleich erzielen. Benjamin Grycan scheiterte zuerst am gut reagierenden Keeper. Alexander Haut zog anschließend volley ab. Sein Mut wurde mit dem Ausgleichstor bedient. Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch und beide Mannschaften suchten ihr Glück in der Offensive. Erneut war es Alexander Haut, der nach einer schönen Einzelleistung traf. Sein Schuss schlug über dem Keeper der Oxstedter ein. Nach etwa 60 Minuten hatte unsere Mannschaft Glück, als ein Spieler der Gastgeber nach einer Ecke ins eigene Tor köpfte. Eigentlich hätte man nach einer zwei Tore Führung erwartet, dass unser Team ruhiger spielt, jedoch war das Gegenteil der Fall. Unser Team agierte überhastet und zeigte in der Defensive Schwächen. Die Gastgeber tauchten immer wieder gefährlich vor Keeper Drutjons auf. Eine Viertelstunde vor Schluss konnten die Oxstedter den Anschlusstreffer erzielen. Sebastian Tarnowski hatte einen Spieler der Gastgeber im Strafraum gefoult. Der Elfmeter wurde sicher verwandelt. In der Folgezeit hatten beide Teams einige gute Tormöglichkeiten, am Ende war es aber ein individueller Fehler, der für die Entscheidung sorgte. Ein Spieler der Gastgeber versuchte, den Ball im eigenen Strafraum mit einem Dribbling zu klären. Kapitän Dennis Rynka erkannte die Chance und spitzelte den Ball direkt vom Fuß des Spielers ins Tor zum 4:2 Endstand.

Mit dem Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn konnte unsere Mannschaft einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen. Das Ziel ist jedoch noch nicht erreicht und so muss in den kommenden Spielen erneut eine gute Leistung gezeigt werden, um die Punkte zu sammeln, die letztendlich nötig sind.

12.05.2013

Klassenerhalt geschafft

 

Unsere Mannschaft schaffte aus eigener Kraft den Klassenerhalt. Am Ende stand ein verdienter 2:0 Erfolg zu Buche. Die Anfangsphase war geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld und wenigen Torszenen. Erst nach gut zwanzig Minuten wusste sich unsere Mannschaft in der Offensive in Szene zu setzen. Nach einer Hereingabe von Kapitän Dennis Rynka war es Sebastian Tarnowski, der den Ball knapp verfehlte. Kurze Zeit später scheiterte Phillip Born am Keeper der Gastgeber. Der Torwart trat am Ball vorbei, machte seinen Fehler mit einer guten Parade aber wieder wett. Die Gastgeber strahlten oftmals Gefahr nach ruhenden Bällen aus. Ein Kopfball in den ersten 45 Minuten war das Gefährlichste, was auf das Tor von Dennis Drutjons kam. In den letzten Minuten der ersten Hälfte hatte unsere Mannschaft ihre stärkste Phase. Mehrere Chancen wurden vergeben ehe Björn Schwarz doch noch für unser Team traf. Phillip Born behielt im Strafraum die Übersicht und legte schön auf Schwarz ab, der gefühlvoll mit dem Außenrist in die Maschen traf. 

Nach der Halbzeitpause nahm die Intensität der Zweikämpfe etwas zu und der Schiedsrichter war gut beraten, hier öfters die Gelbe Karte zu zeigen. Nach etwa 60 Minuten konnte sich Björn Schwarz mit viel Durchsetzungsvermögen und etwas Glück auf der rechten Seite durchsetzen. Sein Pass in den Rückraum vollendete Tim Schönwald zum 2:0. Die Mannschaft des FC steckte nicht auf und tauchte nun öfters gefährlich vorm Tor unserer Mannschaft auf. Ein abgeblockter Freistoß wurde zur direkten Vorlage für einen Spieler des FC. Der Schuss war gut und platziert, besser jedoch war die Parade von unserem Schlussmann, der den Ball sehenswert halten konnte. Die letzten 15 Minuten vergab unsere Mannschaft einige Konterchancen. Die Beste Chance hatte Phillip Born, der alleine vorm Keeper des FC auftauchte und am Selben scheiterte.

19.05.2013

Turnier gewonnen

 

Mit einer gemischten Mannschaft aus Spielern der 1. + 2. Herren stellte unser Verein erstmalig eine Mannschaft und nahm am Turnier in Wingst teil. Am Ende gewann unser Team ein wenig überraschend das Turnier. Durch die Absage des SC Hemmoor wurde der Spielplan kurzerhand geändert. Eine Gruppenphase gab es nicht mehr. Der Sieger wurde im "jeder gegen jeden" Modus ermittelt. Unsere Mannschaft startete mit einem Unentschieden in das Turnier. Das zweite Spiel konnte unsere Mannschaft mit 1:0 gegen die Mannschaft aus Freiburg gewinnen. Dennis Rynka verwandelte einen Elfmeter. Auch das folgende Spiel konnte unser Team mit 1:0 gegen das Mix Team, bestehend aus Spielern des VFL Wingst und Karrebaek IF , gewinnen. Torschütze war Christian Rehmus. Anschließend konnten zwei Unentschieden gegen die Mannschaft aus Hamburg und gegen die erste Mannschaft aus Karrenbaek verbucht werden. Leider verletzte sich unser Spieler Christian Rehmus am Knie. Wir wünschen Christian auf diesem Weg gute Besserung und schnelle Genesung.

Nach dem vorletzten Spiel war klar, dass der Turniersieg zwischen der Mannschaft des Vfl Wingst und unserem Team ausgespielt wurde. Das letzte Spiel hatte viel Dramatik zu bieten. Zuerst ging unser Team mit 1:0 in Führung. Kurz darauf konnte der Vfl durch einen Kopfball ausgleichen. Das beste Spiel unserer Mannschaft wurde durch den Treffer von Claas Küther entschieden. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und unser Team konnte sich über den Turniersieg freuen. Anschließend feierten die Mannschaften gemeinsam in Wingst im Gasthaus Lütt Mandus.

 

Für die Einladung und die tolle Organisation möchte sich die Mannschaft recht herzlich bei den Organisatoren aus Wingst bedanken. Zum Presseartikel...

 

 

Das Siegerteam um Trainer Wolfgang Blümel

26.05.2013

Deutliche Niederlage kassiert

 

Gegen einen starken Gegner aus Otterndorf kassierte unsere Mannschaft eine deutliche 1:8 Niederlage. Individuelle Fehler und fehlendes Engagement taten ihr Übriges. Die Anfangsphase begann ruhig ohne nennenswerte Torchancen. Nach 15 Minuten tauchte der Gast aus Otterndorf das erste Mal gefährlich vorm Tor von Dennis Drutjons auf. Ein Zweikampf im Strafraum ahndete der Schiedsrichter als Foul von Drutjons an einem Otterndorfer Spieler. Der Elfmeter konnte sicher verwandelt werden. In den Folgeminuten wurden die Gäste sichtlich stärker und hatten enorm viel Ballbesitz. Mit einem Doppelschlag erhöhten die Gäste auf 3:0. Um die Laufbereitschaft und damit verbunden die Möglichkeit der Anspielbarkeit der Spieler unseres Team an diesem Tag auf den Punkt zu bringen möchten wir hier ein Zitat von Trainer Blümel verwenden: "Der Spieler mit dem Ball ist die ärmste Sau auf dem Platz.". Keine ernstzunehmende Torchance für unsere Mannschaft nach 45 verdeutlicht die Überlegenheit der Gäste. Nach der Halbzeit ließen die Otterndorfer erneut nichts anbrennen und konnten nach 55 Minuten auf 0:4 erhöhen. Ein kleiner Lichtblick war das Tor von Daniel Ortega, dass nach schöner Vorarbeit von Mo Sadok-Cherif lediglich Ergebniskosmetik bedeutete. Einen rabenschwarzen Tag erwischte zudem Alexander Haut, der an einigen Gegentoren direkt beteiligt war. Ballverluste im Aufbauspiel und Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung erleichterten dem Gegner das Toreschießen. So konnten die Otterndorfer noch 4 weitere Tore ohne große Gegenwehr unseres Teams erzielen.

Unsere Mannschaft bekam in diesem Spiel deutlich aufgezeigt, dass die Gäste aus Otterndorf in Belangen wie Laufbereitschaft und Zweikampfverhalten an diesem Tag wesentlich besser waren. Die herbe Niederlage geht vollkommen in Ordnung.

 

Das letzte Spiel der Saison 2012/2013 wird am 31.05.2013 gegen Hollen-Nord stattfinden.

30.05.2013

Versöhnlicher Saisonabschluss 

 

 

Beide Mannschaften nahmen ihr letztes Saisonspiel sehr ernst. Hollen wollte die Vizemeisterschaft mit einem Sieg perfekt machen und unser Team wollte zum Abschluss noch mal ein ordentliches Spiel abliefern. Trotz der  hohen Niederlage ein Woche zuvor war unser Team nicht nervös oder verunsichert und gewann viele wichtige Zweikämpfe. Zudem war die Laufbereitschaft an diesem Tage wesentlich besser als in der Vorwoche. Hollen wirkte zwar in ihrer Spielanlage reifer und strukturierter, jedoch konnten sich die Gäste keine Torchancen erspielen. Die erste Torchance hatte Phillip Born in der 20. Spielminute. Nach einer Flanke von Björn Schwarz auf den zweiten Pfosten war es eben Phillip Born, der völlig freistehend aus kurzer Distanz am Tor vorbei schoss. Kurz darauf wurde Björn Schwarz mit einem langen Ball von Libero Hauke Keim in Szene gesetzt. Der Schuss von Schwarz verfehlte sein Ziel aber deutlich. Nach einer guten halben Stunde fiel dann das 1:0 für unsere Mannschaft. Die Hollener konnten sich am eigenen Sechszehner nicht befreien. Matthias Freudenberg zog trocken ab und der Ball schlug im kurzen Eck ein. Die Führung sollte aber nicht lange Bestand haben. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ermöglichte den Gästen einen schnellen Angriff, der zum Tor führte. Nach der Halbzeit erhöhte Hollen das Tempo. Folge dessen konnte sich unsere Mannschaft nicht mehr aus der eigenen Hälfte befreien und es geschahen viele Fehler beim Stellungsspiel und Passspiel. Die Konsequenz war die 2:1 Führung für die Gäste. Das 1:3 ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Ein eigener Abstoß kam postwendend zurück. Im Zweikampf wusste sich unser Keeper Dennis Drutjons nur mit einem Foul zu helfen. Der Unparteiische pfiff ohne zu zögern Elfmeter. Der anschließende Elfer wurde sicher verwandelt. Der  Rückstand ließ Böses für die restliche Spielzeit erwarten. Doch dieses Mal kam unser Team zurück. Unsere Mannschaft übernahm mehr und mehr Spielanteile. In der 70. Spielminuten fiel dann der Anschlusstreffer zum 2:3. Wieder war es Matthias Freudenberg. Eine zu kurz abgewehrte Flanke fiel auf vor die Füße von Matthias. Sein Schuss aus 20 Metern bedeutete den Anschlusstreffer. In der Folgezeit boten sich mehrere Chancen zum Ausgleich. Fernschüsse von Tim Schönwald, Björn Schwarz und Matthias Freudenberg verfehlten ihr Ziel nur knapp. Die beste Chance zum Ausgleich hatte Björn Schwarz in der 80. Spielminute. Matthias Freudenberg konnte sich im Sechszehner durchsetzten und spielte den Ball zurück an den Elfer auf Björn Schwarz. Sein Schuss wurde aber auf der Linie durch einen Feldspieler der Hollener geklärt. Selbst unser Torwart Dennis Drutjons hielt es 10 Minuten! vor Ende der Partie nicht mehr im eigenen Tor aus und er tauchte bei Ecken im gegnerischen Strafraum auf. In der Nachspielzeit konnte unsere Elf dann doch noch den viel umjubelten Ausgleich erzielen. Eine scharf getretene Ecke von Tim Schönwald konnte Abid Moucine entscheidend in Richtung des langen Pfostens berühren. Der Ball wurde letztendlich von Daniel Ortega über die Linie befördert.

 

Anschließend wurde das Ende der Saison mit einem netten Grillabend gebührend gefeiert.

 

Fazit zum Saisonverlauf

 

Die Saison verlief für unser Team mehr als durchwachsen. Ein bereits festtehender vorletzter Tabellenplatz belegt dies nur zu gut. Immer wieder verschärften personelle Engpässe die Situation noch zusätzlich. Trotzdem konnte unsere Mannschaft einige Erfolge verbuchen. Zu erwähnen sind hier die Turniersiege in Sahlenburg und in Wingst. Zudem konnten kleine Erfolge in der Halle erzielt werden. Der Turniersieg in Stade und ein vierter Platz in Otterndorf sorgten für gute Stimmung.